.

10. März: Den Höhenkoller vermeiden

KEVELAER Mit Vollgas sind die Kevelaerer Wasserballer nach ihrem Aufstieg in die Rhein-Wupper-Liga gestartet. Für viele überraschend halten sie dort die Tabellenführung und sind bisher noch ungeschlagen. Der letzte Gegner, Bayer Uerdingen III, kommt am Sonntag um 15 Uhr erneut in die Marienstadt. Dann geht es um den Einzug in das Pokalfinale. Schon das Erreichen des Halbfinals ist für den KSV der größte Erfolg in der Wasserballgeschichte.

Herr Kohnert, seit wann trainieren Sie die Kevelaerer Wasserballer?
Kohnert Ich bin nun im dritten Jahr, gemeinsam mit einem kleinen Team, für das Training und die Spielleitung zuständig. Selbst habe ich früher insgesamt zwölf Jahre lang für Aegir Uerdingen und Duisburg 98 im Tor gespielt - bis in die Bundesliga hinein. Als ich vor fast zehn Jahren zum KSV gestoßen bin, gab es dort aber schon gute Torhüter und ich wollte auch gerne mal im Feld spielen.

Wie sehr sind Sie selbst vom aktuellen Erfolg Ihres Teams überrascht?
Kohnert Dass wir in dieser Saison mit den Spielern, die nach dem Einstieg in den Sport bei uns im KSV zunächst ihre Jugend woanders verbracht haben, gut aufgestellt sein würden, war uns klar. Aber wir wollten munter mitspielen um einen Platz im Mittelfeld der Liga. Dass wir plötzlich gleich mehrere Favoriten geschlagen haben und selbst zum Aufstiegsaspiranten avancieren, ist tatsächlich etwas überraschend. Auch wenn viele nun schon von der Verbandsliga träumen und auch reden: Wir müssen von Spiel zu Spiel denken und wenn wir am Ende unter den Top fünf landen, dürfen wir schon sehr zufrieden sein.
Dabei sollten wir aber auch die zweite Mannschaft nicht vergessen. Hier ist der Leistungs- und Erfolgsdruck nicht so groß und wir haben uns selbst damit die Möglichkeit geschaffen, Nachwuchs den Weg zu ebnen und nicht mehr so leistungsorientierten Spielern trotzdem eine weitere Option zu bieten, mit sportlichem Ehrgeiz aktiv zu bleiben. Auch das ist ein toller Erfolg, der dem langjährigen unermüdlichen Bemühen einer ganzen Abteilung zu verdanken ist.

Zum anstehenden Duell: Die beiden Ligaspiele gegen Uerdingen sind absolviert, einem knappen Sieg folgte ein deutlicher Erfolg am vergangenen Sonntag. Uerdingen wird im nächsten Spiel vermutlich stärker auflaufen. Wie schätzen Sie nach diesen Erfahrungen nun die Chancen im Pokalfight am Sonntag ein?
Kohnert Das ist schwer zu sagen, weil es stark davon abhängt, mit welchen Spielern Uerdingen anreisen kann. Mit einer Aufstellung wie am Sonntag müssen wir definitiv gewinnen, aber schon zu Saisonbeginn waren in Uerdingen andere Leute im Wasser. Eine Niederlage ist gegen dieses Team jederzeit möglich. Wir müssen die Konzentration behalten, das ist für uns das Wichtigste.

Gibt es etwas, das Ihnen Sorgen bereiten könnte?
Kohnert Sorgen nicht direkt. Ein bisschen müssen wir aufpassen, dass wir keinen Höhenkoller kriegen. Wir haben bis jetzt in der Liga und auch im Pokal schon deutlich mehr erreicht, als wir uns vorher vorstellen konnten. Probleme bereiten werden uns die Spiele, in denen wir nicht in Bestbesetzung antreten können. Dabei denke ich insbesondere an die Auswärtsspiele, die teilweise zu recht später Stunde in der Woche ausgetragen werden. Dass es da mal den einen oder anderen Ausfall geben wird, ist im Hobbysport üblich und verständlich.

Stefan Mülders führte das Gespräch.

KSV-Trainer Jens Kohnert in seiner Hobby-Wirkungsstätte, dem Kevelaerer Hallenbad. (Foto: Stefan Mülders)



Autor: stemu -- 22.04.2012; 22:22:58 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 5660 mal angesehen.



Kommentar zu 10. März: Den Höhenkoller vermeiden?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.



Die Baderegeln der DLRG

DLRG-Baderegeln

zum ausdrucken (pdf-Dokument)


 

Website des Jahres 2010

Nach Platz eins in 2010 und dem Vizetitel in 2011 hat es in diesem Jahr leider nur zu Platz vier in den Top Ten der beliebtesten Websites "Hobby & Vereine" gereicht.Trotzdem vielen Dank. die für uns gevotet haben und Glückwunsch dem Sieger.

Abstimmung unter www.digitalmediendesign.de.

 

Jetzt Versandkostenfrei bestellen!

 

Sportshop-Triathlon.de

300x250_2w.jpg

10% Gutschein

 

PrintCOMP.com - klicken,kaufen-sparen

 

OTTO - Ihr Online-Shop

 

Gratisland.de

 

Werbung

 

Mietkaufmarkt  Schuldenfrei zum Haus und Auto

Web CMS Software | CMS (Content Management System) Papoo auf www.ksv-wasserball.de! 336500 Besucher