.

21. März: Familie Winkels schießt alle Tore

Wasserball Rhein-Wupper-Liga: SBW Mönchengladbach/Rheydt - Kevelaerer SV I 5:8 (0:3; 3:1; 1:3; 1:1)

111212 Tom Winkels bei seinem dritten Tor gegen Neptun Krefeld. (Foto: Stefan Mülders) Louis Winkels gehörte wiederholt zu den treffsichersten Schützen beim Kevelaerer SV. (Foto: Stefan Mülders) Karl Winkels

(stemu) Für die Wasserballer vom Kevelaerer SV wäre es beim Auswärtsspiel in Mönchengladbach fast schief gegangen. Nur mit allergrößten Anstrengungen war die knappe Führung zu verteidigen. Erst mit dem Apfiff konnte man sich des zehnten Saisonsieges im zehnten Spiel sicher sein. „Es war kein berauschendes Spiel“, meinte später Ralf van Mill, der in Vertretung für den verhinderten Trainer Jens Kohnert am Beckenrand coachte. „Wir sind wie schon in Wuppertal nicht richtig in die Pötte gekommen.“ Zwar ging der KSV im ersten Viertel mit 3:0 in Führung, ließ sich dann aber von den Gastgebern „einlullen“, wie van Mill es formulierte. „Von Anfang an hieß für uns die Devise: Hauptsache gewinnen. Dass es aber so schwer werden würde, damit hatten wir nicht gerechnet.“ Aus den eigenen Chancen wurde zu wenig Kapital geschlagen, Konter konnten kaum erfolgreich angesetzt werden. Immerhin wurden Überzahlsituationen so gut ausgenutzt, dass die Führung behauptet werden konnte. Dazu trug im Übrigen eine einzige Familie bei: Karl Winkels und seine beiden Söhne Louis und Tom erzielten alle Treffer für die Kevelaerer. „Wir haben unser schwimmerisches Potenzial nicht ausgenutzt und sind immer wieder am richtig gut aufgelegten gegnerischen Torwart gescheitert.“ Der hatte immer wieder nahezu unhaltbare Schüsse doch noch abgefischt, zweimal sogar die Bälle mit dem Kopf abgewehrt. Auch mit der sonst sicheren Abwehr haderten die Kevelaerer diesmal. Erst mit einer taktischen Umstellung ab dem dritten Viertel war die Arbeit hier effektiver und mit ein Grund für den letztendlichen Erfolg.

Schon am Sonntag, 25.März, geht es für den KSV erneut ins Wasser. Um 15 Uhr ist Schlusslicht Hellas Wuppertal zu Gast, die eine Woche zuvor klar auswärts geschlagen werden konnten. Anschließend spielt die zweite Mannschaft um 16.15 Uhr gegen den Velberter SV.

Kevelaerer SV: L. van Mill – Opel, T. Winkels (4), J. van Mill, K. Winkels (1), Theunissen, Ritgens, L. Winkels (3), Pool, Weynhoven, van Ophuizen, R. van Mill.



Autor: stemu -- 04.05.2012; 18:11:03 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 4418 mal angesehen.



Kommentar zu 21. März: Familie Winkels schießt alle Tore?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.



Die Baderegeln der DLRG

DLRG-Baderegeln

zum ausdrucken (pdf-Dokument)


 

Website des Jahres 2010

Nach Platz eins in 2010 und dem Vizetitel in 2011 hat es in diesem Jahr leider nur zu Platz vier in den Top Ten der beliebtesten Websites "Hobby & Vereine" gereicht.Trotzdem vielen Dank. die für uns gevotet haben und Glückwunsch dem Sieger.

Abstimmung unter www.digitalmediendesign.de.

 

Jetzt Versandkostenfrei bestellen!

 

Sportshop-Triathlon.de

300x250_2w.jpg

10% Gutschein

 

PrintCOMP.com - klicken,kaufen-sparen

 

OTTO - Ihr Online-Shop

 

Gratisland.de

 

Werbung

 

Mietkaufmarkt  Schuldenfrei zum Haus und Auto

Web CMS Software | CMS (Content Management System) Papoo auf www.ksv-wasserball.de! 285182 Besucher