.

Gegner gratulieren dem KSV zur Meisterschaft

Tabelle Rhein-Wupper-Liga 2011/2012

Kevelaerer Wasserballer feiern den zweiten Meistertitel in Folge. Aufstieg in die Verbandsliga muss im Turnier am 1./2. September ausgespielt werden.

(stemu) Die Saison in der Rhein-Wupper-Liga ist noch gar nicht vorbei, doch die direkten Verfolger der Kevelaerer Wasserballer haben bereits ihre Glückwünsche zur Meisterschaft übermittelt. Bereits am Sonntag, beim Spiel der zweiten Mannschaft, war sich Klaus Czernia von Bayer Uerdingen III sicher, dass der Titel nicht mehr zu nehmen ist. Er war als Schiedsrichter im Einsatz und übermittelte die Kunde, dass sein Team gegen den SV Krefeld 72 IV gewonnen hatte. Damit war dieser Verfolger mit acht Minuspunkten schon nicht mehr in der Lage, den KSV noch abzufangen. Jetzt erreichte Wasserballwart Michael Hendricks eine Glückwunsch-E-Mail seines Krefelder Pendants Bruno Specht: SV Rheinhausen II hatte in Krefeld mit einem Tor verloren (7:8) und damit nun ebenfalls vier Niederlagen zu verzeichnen. Die Kevelaerer können in zwei noch ausstehenden Partien, am 5. Juni bei SV Krefeld 72 III und am 24. Juni zuhause gegen die SGW Mönchengladbach/Rheydt, noch maximal auf sechs Gegenpunkte und damit drei Niederlagen kommen. Den Aufstieg in die Verbandsliga bedeutet das allerdings noch nicht. Dieser soll am 1. und 2. September zwischen insgesamt fünf Anwärtern auf zwei Plätze in einem Turnier ausgespielt werden.
„Mit einem derartigen Erfolg konnten wir nach unserem Aufstieg im vergangenen Jahr definitiv nicht rechnen“, meint Trainer Jens Kohnert. „Aber umso mehr freuen wir uns natürlich und werden das ganz sicher nach Saisonende ordentlich feiern.“ Seit inzwischen 23 Jahren spielen die Kevelaerer Wasserballer in der Meisterschaft mit. Als einzige Mannschaft im gesamten Kreis Kleve ist das Einzugsgebiet für aktive Spieler im Laufe der Zeit immer größer geworden. Inzwischen stehen sogar einige Niederländer im Aufgebot. „Wir hoffen natürlich, im kommenden Jahr tatsächlich in der Verbandsliga auflaufen zu können. Entsprechend gut wollen wir uns auf das Aufstiegsturnier vorbereiten.“ Das wird dann aber wohl im Freibad geschehen müssen, denn die Zeit nach den Sommerferien dürfte etwas knapp werden dafür. Nur gut, dass das Wasser dort seit diesem Jahr endlich beheizt ist.

Zur Tabelle

KSV-Trainer Jens Kohnert in seiner Hobby-Wirkungsstätte, dem Kevelaerer Hallenbad. (Foto: Stefan Mülders)



Autor: stemu -- 05.09.2012; 15:21:03 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 6100 mal angesehen.



Kommentar zu Gegner gratulieren dem KSV zur Meisterschaft?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.



Die Baderegeln der DLRG

DLRG-Baderegeln

zum ausdrucken (pdf-Dokument)


 

Website des Jahres 2010

Nach Platz eins in 2010 und dem Vizetitel in 2011 hat es in diesem Jahr leider nur zu Platz vier in den Top Ten der beliebtesten Websites "Hobby & Vereine" gereicht.Trotzdem vielen Dank. die für uns gevotet haben und Glückwunsch dem Sieger.

Abstimmung unter www.digitalmediendesign.de.

 

Jetzt Versandkostenfrei bestellen!

 

Sportshop-Triathlon.de

300x250_2w.jpg

10% Gutschein

 

PrintCOMP.com - klicken,kaufen-sparen

 

OTTO - Ihr Online-Shop

 

Gratisland.de

 

Werbung

 

Mietkaufmarkt  Schuldenfrei zum Haus und Auto

Web CMS Software | CMS (Content Management System) Papoo auf www.ksv-wasserball.de! 343058 Besucher