.

7. Dezember: Wasserballer sind weiter ungeschlagen

Wasserball Kevelaerer SV 01

Wasserball Verbandsliga: SV Aachen - Kevelaerer SV 9:9 (2:2; 1:2; 5:4; 1:1)

KEVELAER (stemu) Auch im vierten Saisonspiel sind die Wasserballer vom Kevelaerer SV in der Verbandsliga ungeschlagen geblieben. „War das gegen Derne ein verlorener Punkt, so haben wir heute definitiv einen Punkt in Aachen gewonnen“, lobte Trainer Jens Kohnert sein Team. Das war stark dezimiert im Dreiländereck angetreten. Neben vorher stehenden Absagen fielen kurzfristig aufgrund der Schneelage auch Jean-Yves Guray und Nils van Weerdenburg aus. Kohnert setzte sich vorsichtshalber selbst mit auf die Liste, stieg aber nicht ins Wasser. So hatte der KSV gerade mal einen Auswechselspieler zur Verfügung. „Dabei war gut, dass die Spieler der zweiten Mannschaft so schnell bereit waren, einzuspringen.“
Diesem Umstand wurde insbesondere in den letzten rund sieben Spielminuten Tribut gezollt. „Da fehlte die Kraft, um selbst noch zu Toren zu kommen“, sagt Kohnert. Aber Lars van Mill zeigte nun seine beste Phase und verhinderte damit auch eine erneut Aachener Führung. So blieb es beim 9:9, das aus der 24. von 32 Spielminute resultierte. „Insbesondere wenn man die Umstände bedenkt, haben wir hier hoch verdient den Punkt mitgenommen. Die Mannschaft hat eine richtig gute Leistung gezeigt. Damit haben die Aachener nicht gerechnet, als sie uns haben in die Halle kommen sehen.“ Garant für den Erfolg im fremden Bad war diesmal in erster Linie die Abwehrleistung. Die Gastgeber wussten die Zonendeckung nur selten zu knacken, auch über den Center lief nicht viel zusammen. Auf der anderen Seite hatten die Kevelaerer sogar noch Pech, wurden doch zwei hochkarätige Chancen vergeben und ein Fünfmeter-Strafwurf von Louis Winkels nicht verwandelt. Im letzten Viertel drohte dann nach dem zweiten Rückstand im Spiel überhaupt sogar die Niederlage, doch trotz schwindender Kräfte hatte der KSV die Moral, noch einmal auszugleichen.
„Wenn die Aachener zu uns kommen, sind wir hoffentlich wieder stärker besetzt. Dann sollten wir die Punkte bei uns behalten können.“ Jens Kohnert lobte zudem die Disziplin im Team, das sich von zwischenzeitlichen Provokationen der Gastgeber nicht hatte anstecken lassen. Weiter geht es für die Kevelaerer Wasserballer noch vor Weihnachten mit dem Spiel bei der WSG Vest am Samstag, 15. Dezember, um 20.30 Uhr und dem letzten Heimspiel des Jahres am Sonntag, 16. Dezember, um 15 Uhr gegen die SGW Remscheid/Lüttringhausen.
Kevelaerer SV: L. van Mill – L. Winkels (5), Pool (1), van Ophuizen (1), Opel (1), R. van Mill (1), Kohnert, J. van Mill, K. Winkels.



Autor: stemu -- 28.01.2013; 23:51:17 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 3620 mal angesehen.



Die Baderegeln der DLRG

DLRG-Baderegeln

zum ausdrucken (pdf-Dokument)


 

Website des Jahres 2010

Nach Platz eins in 2010 und dem Vizetitel in 2011 hat es in diesem Jahr leider nur zu Platz vier in den Top Ten der beliebtesten Websites "Hobby & Vereine" gereicht.Trotzdem vielen Dank. die für uns gevotet haben und Glückwunsch dem Sieger.

Abstimmung unter www.digitalmediendesign.de.

 

Jetzt Versandkostenfrei bestellen!

 

Sportshop-Triathlon.de

300x250_2w.jpg

10% Gutschein

 

PrintCOMP.com - klicken,kaufen-sparen

 

OTTO - Ihr Online-Shop

 

Gratisland.de

 

Werbung

 

Mietkaufmarkt  Schuldenfrei zum Haus und Auto

Web CMS Software | CMS (Content Management System) Papoo auf www.ksv-wasserball.de! 285776 Besucher